Warum lohnt sich ein Eintrag im Online-Branchenbuch wieder?

Sich mit seinem Unternehmen in Branchenbüchern einzutragen wird gerne als altmodisch hingestellt. Doch tatsächlich lohnt sich die Eintragung in ein solches Verzeichnis in jedem Fall. In viele dieser Verzeichnisse kann sich ein Unternehmen sogar kostenfrei eintragen.

Branchenbuch mit Mehrwert

Sicherlich profitiert man nicht von jeder Plattform, die eine Eintragung anbietet. Allein in Deutschland gibt es vermutlich weit mehr als 1000 verschiedene Branchenbücher. Ein Groflteil dieser ist längst verstaubt und wird in den Suchmaschinen nicht einmal gefunden. So manches Branchenbuch wird von Google aufgrund unseriöser Arbeit auch abgestraft und aus der Suche ausgeschlossen. Ein aktives Branchenverzeichnis aber, in dem stets aktuelle Eintragungen erscheinen, wird von Besuchern auch genutzt. Diese Besucher sind somit auch stets potenzielle Kunden. Je hochwertiger also das Verzeichnis, desto lohnender ist ein Eintrag dort.

Viral mit Social Media Anbindung

Dank Facebook, Twitter und Co. bekommen Branchenbücher heute wieder einen modernen Charakter. Gerade regionale Branchenbücher bieten sich wunderbar für eine passende regionale Facebook-Fanpage an. Qualitativ hochwertige Verzeichnisse nutzen deshalb auch Facebook und Twitter um ihre Einträge zu veröffentlichen. Gerade hochwertige und bekannte, regionale Unternehmen profitieren vom Viralem Effekt und ernten so auf eigenen Seiten neue Fans.

Employer Branding mit Branchenbüchern

Employer Branding kann auch per Branchenbuch betrieben werden. Wie das? In moderneren Branchenbüchern ist es möglich, eingetragene Unternehmen zu bewerten. Gerade in Bereichen wie dem Handwerk (beispielsweise auf Frisöre) gibt es oft zahlreiche Firmen in einem Ort. Unternehmen mit guten Dienstleistungen oder Produkten können mittels positiver Bewertungen unter der Konkurrenz deutlich hervor stechen.

Regional Branchenbücher sind der Renner dank Google Venice

Regionale Branchenbücher haben einen Vorteil. Sie werden in der Google-Suche auch regional gefunden. Das Branchenbuch Würzburg beispielsweise wurde von Unternehmen und späteren Kunden voralllem unter dem Begriff „Branchenbuch Würzburg“ gefunden. Seit dem Venice-Update werden regionale Websites nun auch von Suchenden passend zu ihrer Region gefunden. In diesem Fall beispielsweise wird das Branchenbuch für Würzburger Unternehmen nun auch unter dem alleinigen Begriff „Branchenbuch“ gefunden.

Unternehmen im B2B-Bereich

Bei Branchenbüchern tragen sich Unternehmen nicht nur für den B2C-Bereich ein. Eine Marketing-Agentur beispielsweise möchte natürlich vor allem von Firmen gefunden werden. Durch die beidseitige Eintragung in ein Branchenbuch werden Firmen, die von der Existenz der anderen möglicherweise nichts wussten, aufeinander aufmerksam – einer späteren Zusammenarbeit kann ein Grundstein gelegt werden.

Aufwertung der eigenen Seite durch den Verweis im Branchenbuch

Die Positionierung der eigenen Seite in Suchmaschinen ist von vielen Faktoren abhängig. Einer dieser Faktoren ist die Anzahl der Nennungen auf anderen Webseiten. Ein Eintrag in einem hochwertigen Branchenbuch gibt Google ein positives Feedback. Unternehmensseiten, die also auf vielen seriösen Portalen genannt und verlinkt werden, können somit zu einer besseren Bewertung in Google beitragen.

Die Eintragung in ein Branchenverzeichnis ist in vielerlei Hinsicht positiv für Unternehmen. Werden Sie also heute noch aktiv und lassen Sie sich finden!